top of page

Jahreshauptversammlung: Neufassung der Satzung & Wahlen

Annette Faller, 1. Vorsitzende des Vereins, begrüßte im Bürgerhaus Au die anwesenden Gäste, ebenso Ehrengäste wie Wolfgang Schanz, stellvertretender Bürgermeister und 1. Vorsitzender des MGV Sängerrunde Au, die Gemeinderäte, die Vorstandskollegen, die Ehrenmitglieder und –musiker, die Vorstandschaft und den Dirigenten Rolf Mandel mit seinen Musiker- und Musikerinnen. Durch Corona musste die Jahreshauptversammlung zweimal verschoben werden und konnte jetzt im September im Bürgerhaus stattfinden. An diesem Abend wurde die Neufassung der Satzung des Musikvereins Au verabschiedet und der Gesamtvorstand neu gewählt.


Die Versammlung gedachte zuerst an ihre verstorbenen Vereinsmitglieder und erhob sich in Andenken an die Verstorbenen zu einer Schweigeminute von den Plätzen.

Schriftführerin Isolde Brunner legte in ihrem Tätigkeitsbericht über das vergangene Vereinsjahr die verschiedensten Aktivitäten des Musikvereins dar. Nach Fasnacht kam der erste Lockdown und fast alle geplanten Auftritte mussten abgesagt werden. Das Konzert im Frühjahr wie auch der Dorfhock und die geplante Konzertreise konnten nicht stattfinden. Trotz dieser Situation gab es verschiedene Events, die das Vereinsleben lebendig hielten. Im Juli und Oktober gab der Musikverein jeweils Open Air Konzerte vor der Wiese im Bürgerhaus. Beim Patrozinium und der Kommunion in Au durfte ein verkleinertes Orchester spielen. Judith und Theresa Büchler nähten 60-70 „Au rockt“ Masken, der Erlös wurde dem Musikverein gespendet. Der regelmäßig stattfindende Stammtisch und eine Nikolausfeier im Dezember wurden virtuell abgehalten. Im vergangenen Vereinsjahr zählten 106 Musikerinnen und Musiker zum Musikverein, davon sind 53 Kinder und Jugendliche in Ausbildung. Das Durchschnittsalter beträgt 28 Jahre.

Felicitas Murek, 1. Kassiererin des Musikvereins, konnte der Versammlung trotz Corona ein gutes Ergebnis der Vereinskasse präsentieren. Die fehlenden Einnahmen durch das Konzert und den Dorfhock wurden durch großzügige Spenden kompensiert. Die Kassenprüfer Irene Reiner und Rolf Schönborn bescheinigten Felicitas Murek eine zuverlässige und ordnungsgemäße Kassenführung.


Rolf Mandel berichtete der Versammlung über die Probensituation während dem Lockdown. Ab April fanden virtuelle Registerproben statt, nach den Pfingstferien bis Oktober konnte mit einem Hygienekonzept in zwei Gruppen im Bürgerhaus geprobt werden. Im Moment kann das komplette Orchester zusammen proben und bereitet sich für das bereits geplante Konzert 2022 vor.


Chantal Oelsner berichtet über die Jugendarbeit im Verein. Viele tolle und kreative Events wurden für die Kinder und Jugendlichen während Corona im Verein angeboten, u.a. zwei corona-konforme Aktionstage, Grillen auf dem Adlerhorst und ein Ausflug des Jugendleiterteams zum Gifiz-See. Ein witziger und unterhaltsamer Adventskalender konnte im Dezember online angeschaut werden. Diese Aktion brachte dem Verein viele Spenden ein. Chantal Oelsner bedankte sich beim Musikverein für die große Unterstützung und Freiheit bei der Jugendarbeit.

Im Bericht der 1. Vorsitzenden stellte Annette Faller u.a. die Arbeit im Bezirk während Corona vor und zeigte eine Übersicht aller abgesagten und ausgefallenen Termine 2020 und 2021.

Stefan Menner erklärte beim Tagesordnungspunkt „Neufassung der Satzung des Musikverein Au e.V.“ ausführlich die Begründung und Erfordernis einer neuen Satzung. Schon im Januar wurde der Satzungstext an alle Mitglieder versandt bzw. war auf der Homepage des Musikvereins einsehbar. Die wichtigsten Änderungen wurden der Versammlung an diesem Abend nochmals erläutert. Bei der darauffolgenden Abstimmung wurde die Neufassung der Satzung einstimmig angenommen.


Wolfgang Schanz beantragte anschließend die Entlastung des Gesamtvorstandes, die von der Versammlung einstimmig gegeben wurde.

Elke Schneider tritt nach langjähriger Tätigkeit als passive Beisitzerin zurück. Annette Faller bedankte sich für ihre vielfältig geleistete Arbeit im Verein, besonders beim Dorfhock als Pommes-Chefin. Bei vielen Veranstaltungen sorgte sie für einen reibungslosen und ruhigen Ablauf in der Küche. Der Musikverein ist froh, dass sie dem Verein weiterhin erhalten bleibt.

Judith Büchler, 2. Vorsitzende, überreichte Elke Schneider als Dankeschön eine Kochschürze „Küchenchefin“ und Gutscheine für Aperol Spritz auf dem Auer Markt.

Auch Werner Rösch gibt sein Amt als langjähriger Kassierer ab. Eine gebührende Verabschiedung folgt in der kommenden Jahreshauptversammlung, da Werner Rösch an diesem Abend leider verhindert war.


Wolfgang Schanz übernahm die Neuwahl des Gesamtvorstandes. Timo Kindel wurde zum 2. Kassierer für Werner Rösch und Birgit Fromelt zur passiven Beisitzerin für Elke Schneider einstimmig gewählt. Beide nahmen die Wahl an.


Die weitere Vorstandschaft und Kassenprüfer wurden einstimmig gewählt und nahmen ihr Amt an: Somit setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

Annette Faller 1. Vorsitzende

Judith Bücher 2. Vorsitzende

Isolde Brunner Schriftführerin

Felicitas Murek 1. Kassiererin

Timo Kindel 2. Kassierer

Chantal Oelsner Jugendleiterin

Wolfgang Brunner aktiver Beisitzer

Stefan Menner aktiver Beisitzer

Stefan Ebner Obmann

Georg Buttenmüller Obmann

Doris Ebner passive Beisitzerin

Anja Buschle passive Beisitzerin

Birgit Fromelt passive Beisitzerin

Rolf Schönborn Kassenprüfer

Irene Reiner Kassenprüferin


Annette Faller bedankte sich bei Rolf Mandel, Chantal Oelsner und Judith Büchler, der 2. Vorsitzenden, für ihre unersetzliche und motivierende Arbeit im Musikverein. Besonders gedankt wurden u.a. auch der Gemeinde Au für die Förderung, Unterstützung und die Möglichkeit im Bürgerhaus zu proben, Geli Schönborn und Werner Rösch für die Geburtstagsbesuche, Kathrin Asal als Notenwart für eine große Notensortieraktion und Antonia, Greta und Paula Bannasch für das wichtige Führen der Anwesenheitsliste in Corona-Zeiten.

Wolfgang Schanz überbrachte die Grußworte der Auer Vereine und sprach dem Musikverein ein Lob für die tolle Vereinsarbeit, auch in Corona Zeiten, aus.

Judith Büchler bedankte am sich Schluss bei Annette Faller für die engagierte und kompetente Arbeit als erste Vorsitzende des Musikvereins und überreichte ihr unter langem Applaus einen Blumenstrauß.



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page